Login



Tolle Stimmung beim Sommerfest

Das Sommerfest des Musikvereins Kurkapelle Schonach war auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg und bot Unterhaltung auf hohem Niveau für Jung und Alt. Vor allem am Samstagabend war die Stimmung in der Dorfmitte ausgezeichnet.

Foto: Schwarzwälder BoteDas Festzelt an der Dom-Clemente-Schule war am Samstagnachmittag noch nahezu leer, als die erste Gruppe ihren Auftritt hatte. Musikvereinsvorsitzender Klaus Dieterle stellte die Band lachend als "einmalige, noch nie dagewesene bunte Besetzung" vor. Zunächst standen jedoch nur sieben motivierte Blasmusiker aus den unterschiedlichen Musikvereinen der Raumschaft Triberg bereit, die jedoch schnell Unterstützung anforderten und aus den Reihen ihrer Kapellen auch bald erhielten, sodass die Stimmung bei fetziger Blas- und Guggenmusik schon recht schnell sehr gut war.

Speisekarte kommt an

Foto: Schwarzwälder BoteBunt und reichhaltig war auch das kulinarische Angebot, das die Musiker vorbereitet hatten. "Das Schaschlik haben wir schon am Donnerstag gesteckt", verriet eine Musikerin. Doch auch die weitere Speisekarte konnte sich sehen lassen, wobei sich vor allem der Wälderkebap wieder besonderer Beliebtheit erfreute, sodass dutzende Helfer an der Essensausgabe, am Getränkestand, am Bierwagen sowie an der breit aufgestellten Kuchentheke alle Hände voll zu tun hatten.

Für ein nahezu gefülltes Festzelt sorgte am Samstagabend die Kapelle "Zweitakt Spezial", die unter der Leitung von Ben Fehrenbach aus Denzlingen mit einer bunten musikalischen Mischung in der Skigemeinde aufwartete. Die Musiker, von denen auch einige aus Furtwangen kamen und die seit 2016 in dieser Zusammensetzung konzertierend unterwegs sind, boten vor allem böhmische Blasmusik. Doch auch moderne Rock- und Poptitel wurden zum Besten gegeben, ergänzt von mährischen Klängen.

Foto: Schwarzwälder BoteBeliebte Anlaufstelle war neben dem Zelt auch der Likörstand im Freien und die "Unkaputt-Bar", wo sich die Besucher auch mit Mixgetränken und Hochprozentigem eindecken konnten.

Das trübe und regnerische Wetter mit wenig sommerlichen Temperaturen hielt auch am Sonntag viele Schonacher und weitere Besucher nicht davon ab, in den Schulhof zu kommen. Zum Frühschoppen und Mittagstisch unterhielten die Mitglieder der Stadtkapelle Furtwangen rund zwei Stunden in einem gut besetzten Zelt mit abwechslungsreicher Blasmusik.

Foto: Schwarzwälder BoteAuch am Nachmittag fehlte es nicht an musikalischen Klängen im Zelt, das vor dem Regen schützte. Auf die Furtwanger Stadtkapelle folgte dann die Musikkapelle Gütenbach und die Musiker des Musik- und Trachtenvereins Öfingen.

Für die Kinder hatte die Jugendkapelle eine Schminkstation auf die Beine gestellt. Zuständig waren die Zöglinge zudem für den Waffelstand.

Tombola ein Höhepunkt

Einen Höhepunkt stellte am Sonntagabend wieder die Verlosung der großen Tombola dar. Hierzu kamen noch einmal viele Gäste vorbei, um das spannende Prozedere mit einem Abendessen zu verbinden. Vorsitzender Klaus Dieterle dankte der örtlichen Industrie, dem Handel und der Gastronomie für die großzügigen Spenden, die es ermöglichten, die Tombola mit 50 hochwertigen Preisen zu bestücken. "Wir haben Preise im Gesamtwert von rund 4000 Euro", informierte Dieterle.

Foto: Schwarzwälder BoteGewohnt spannend moderierte Ehrenvorsitzender Joachim Müller die Verlosung und brachte so manch Gewinner zum Strahlen. Über den Hauptpreis, nämlich 555,55 Euro, durfte sich eine Gewinnerin aus Schonach freuen.